Hartwig Möllenberg für 50-Jahre FDP-Mitgliedschaft geehrt

58F42C5B-47CD-4468-ABFE-15A7180B281B

Die Freien Demokraten in der Region Braunschweig haben am Rande ihres Bezirksparteitages, der vergangene Woche im Congress Park Wolfsburg stattgefunden hat, Hartwig Möllenberg aus Lehre mit der goldenen Theodor-Heuss-Medaille für die 50-jährige FDP-Mitgliedschaft ausgezeichnet. Hartwig Möllenberg ist am 03.01.1968 in die FDP eingetreten. Er war unter anderem stv. Landrat und Kreistagsabgeordneter im Landkreis Helmstedt, Mitglied im geschäftsführenden Landesvorstand der FDP Niedersachsen sowie FDP-Bezirks- und Kreisvorsitzender im Braunschweiger Land. Möllenberg ist darüber hinaus bis heute Ratsherr der Gemeinde Lehre, dortiger FDP-Ortsvorsitzender und hat sich über Jahre im Vorstand der Politischen Bildungsstätte Helmstedt engagiert.

„Hartwig Möllenberg beweist in seinem täglichen politischen Handeln, dass Offenheit für Neues keine Frage des Alters, sondern eine Frage der Haltung ist“, erklärte der FDP-Kreisvorsitzende Lars Alt in seiner Laudatio. „Für mich war und ist Hartwig einer meiner wichtigsten Ratgeber und Förderer“, machte Alt deutlich.

„Mit Hartwig Möllenberg hat der Kreisverband Helmstedt eines der FDP-Urgesteine aus Niedersachsen in seinen Reihen“, erklärte der FDP-Landtagsabgeordnete Björn Försterling in seiner Ansprache. Die Gemeinde Lehre könne sich laut Försterling glücklich schätzen, mit dem ehemaligen Schulrektor einen so profilierten Kommunalpolitiker in ihren Reihen zu haben.

Möllenberg selbst verwies in seiner Rede auf die bewegte Geschichte der FDP in Niedersachsen. Oft genug seien die Freien Demokraten der entscheidende Faktor zur Regierungsbildung gewesen. Die FDP sei immer dann stark gewesen, wenn sie sich als eigenständige politische Kraft positioniert habe.

Unter www.fdp-lehre.de können interessierte Bürger den politischen Blog der FDP vor Ort verfolgen.